2017 1200px thumbnail 696x464

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Karl-Ludwig G.

Poggemann, https://www.flickr.
com/people/9361468
@N05, CC BY 2.0,
Wikimedia Commons.

 

20.01.2017 

Stichtag 20. Januar - eine Bilanz

von Ulrich W. Sahm am 17.01.2017

...

Jerusalem

Niemand erwähnt freilich den Grund für die Einrichtung fast aller Botschaften in Tel Aviv, obgleich Jerusalem die Hauptstadt Israels ist: Die Staaten der Welt halten an der Empfehlung der UN-Generalversammlung vom 27. November 1947 fest, dem sogenannten „Teilungsplan“, der für Jerusalem den Status eines „Corpus separatum“ vorsieht. Dieser Teilungsplan ist von der arabischen Welt abgelehnt worden. Deshalb führte sie gegen den am 15. Mai 1948 gegründeten jüdischen Staat Israel einen Vernichtungskrieg. Sie wollten und konnten keinen jüdischen Staat im Gebiet der „Ummah“, ehemals vom Islam eroberten Territorien, dulden. Das gilt letztlich bis heute. Unklar ist, wieso die USA und andere Staaten ausgerechnet an einem Paragrafen einer UN-Resolution festhalten, die von allen arabischen Staaten abgelehnt worden war.

...

Der vollständige Artikel nachzulesen unter http://www.audiatur-online.ch/2017/01/17/stichtag-20-januar-eine-bilanz/.

 

Hier als pdf.