2018 70JahreIsrael offiziellesLogo1 jpg

Wir gratulieren Israel !


... mit Worten aus Psalm 122:
Bittet um Frieden für Jeruschalajim, Friede denen, die dich lieben. Friede sei in deinen Mauern, Zufriedenheit in deinen Palästen. Um meiner Brüder, meiner Freunde willen verkünde ich Frieden für dich; um das Haus des Ewigen, unseres Gottes willen, erbitte ich Gutes für dich.
(aus Sidur Schma Koleinu, S. 480)

 


Ergänzung 14.05.2018

"... einige Gedanken über das merkwürdige Zusammentreffen dreier Ereignisse an einem einzigen datumsmäßigen Schnittpunkt niederzuschreiben, Gedanken, die mir in anderen Jahren ohne dieses Zusammentreffen nicht gekommen wären."

1. Jerusalem-Tag, von Kirchenrat Dr. h.c. Hans Maaß. 2018 05 13 Eurovision 2018 Etta
2. Deutscher Text ESC-2018 TOY, Siegertitel aus Israel.
3. TOY hören: https://rp-online.de/esc-2018-in-lissabon-netta-aus-israel-gewinnt-mit-toy_vid-22605069

Herzlichen Dank an Dr. Hans Maaß für seine Zustimmung, diese Gedanken auch hier zu veröffentlichen.

 

Bild: NOZ

Ergänzung 18.05.2018

  • SCHAWUOT und PFINGSTEN

In diesem Jahr fallen am 20. Mai 2018 das jüdische Wochenfest-Schawuot und das christliche Pfingstfest auf denselben Tag. Wir wünschen Chag Sameach und gesegnete Pingstfeiertage.

Hier an dieser Stelle soll, im Hinblick auf das terminliche Zusammentreffens beider Feiertage, auf Anmerkungen hingewiesen werden, die einer unerlaubten Vermengung entgegentreten und weiter die Frage aufwerfen, was wir Christen aus dem Geist des christlich-jüdischen Gespräches lernen können:

- Einspruch von Günther B. Ginzel in der Jüdischen Allgemeinen vom 17.05.2018, "Kein jüdisches Pfingsten", als pdf.

- Markus Himmelbauer stellt sich dem Postulat "Das Jüdische für das Christentum suchen - Glaubenserneuerung aus dem Geist des christlich-jüdischen Dialogs", den Sie auch im aktuellen Denkendorfer Rundbrief finden.