Wichtiger Spenden-Hinweis                                                                                          

Dezember 2015

Liebe Spenderinnen und Spender,
die Schatzmeisterin des Denkendorfer Kreises e.V. hat eine Bitte an Sie:

Nun ist es schon Tradition geworden, liebe Freunde des Denkendorfer Kreises, dass ich Sie zum Jahresende im Rundbrief grüße.

Vorab möchte ich sehr herzlich danken für Ihre treulichen Spenden. Ohne diese könnten wir niemanden unterstützen. Dabei sind die jüdischen Menschen in Kaunas weiterhin in großer Not, und das vor allem im Winter. Bei der kommmenden Reise nach Litauen im Mai 2016 können Sie sich bei Ihrer Teilnahme selbst davon überzeugen.

Bei unserer diesjährigen Israelreise im Herbst 2015 besuchten die Reisenden u. a. Migdal, Neve Hannah und Schavej Zion und brachten in diese Einrichtungen Geldspenden vom Denkendorfer Kreis mit. Auch die Behinderteneinrichtung Shekel in Israel wird von uns nicht vergessen und ebenso ein Student in Israel. Diese Unterstützungen werden jeweils mit großer Freude aufgenommen.

Sehr dankbar sind wir Ihnen, wenn wir weiterhin auf Ihre Spenden hoffen dürfen. 

Ab Januar 2016 ist es entgültig so weit, dass für die Spendenüberweisungen nichts mehr ohne die IBAN.Nr. geht. Hier nochmals die Ziffern: 

IBAN: DE86 6115 0020 0000 3720 37 / SWIFT-BIC: ESSLDE66XXX 

Bei Überweisungsträgern, die handschriftlich ausgefüllt werden, wird oft nur der Name übernommen; dabei bin ich so dringend darauf angewiesen, dass wenigstens Ihr Heimatort dabei steht. Wenn Sie z. B. das Wort "Spende" weglassen, dann hat möglicherweise die Ortsangabe eine Chance. 

Mit vielen Segenswünschen grüße ich Sie zu den Festtagen. 

Schalom! Ihre Elisabeth Kinzler-Lieb


 

Projekte und Einrichtungen                                                                                

Im weiteren Verlauf wollen wir Ihnen hier die Projekte und Einrichtungen in Israel und Kaunas/Litauen vorstellen, die wir mit Ihren Spenden unterstützen. 

2016 Logo Shekel
1.
"Shekel", eine Organisation mit eeinem breitgefächerte Betreuungsangebot für behinderter Menschen.

Logo Nofim2. "Vereinigung für das bedürftige Kind in Israel, Migdal". Was mehrere schwäbische Familien in Kooperation mit dem isarelischen Sozialministerium und der Migdaler Behinderteneinrichtung "Nofim" seit 1972 aufgebaut haben, können Sie HIER kennenlernen. (im Aufbau)