Herzlich willkommen ...

                                                ברוכים הבאים

  - Begegnung mit Israel
  - Praktische Solidarität
  - Aktives Lernen im christlich-jüdischen Gespräch


  Der "Denkendorfer Kreis" entstand 1980 mit dem Ziel, ...

                                        (hier weiterlesen und hier als pdf ausdrucken

2015 Denkendorf73KB

2019 ein gutes und suesses neues Jahr 5780

Wir grüßen Euch alle in Israel, der Schweiz, in Litauen und Polen, in Großbritannien, Frankreich, Belgien und Holland, in Österreich, Russland, Tschechien und Ungarn, in den USA, in Argentinien und Chile und natürlich Deutschland, in Nah und Fern.
In all diese Länder geht der Denkendorfer Rundbrief, wussten Sie das?

... und Aktuell - Denkendorfer Kreis e.V.

 

 
2017 LOGO2 Mitgliederversammlung

23.09.2019

Herzliche Einladung zur

    am Dienstag den 15. Oktober 2019 im "Café Pfarrscheuer"
    Denkendorf, Klosterhof 9. 


   14.30 Uhr Empfang mit Kaffee und Hefekranz

  • 15.00 Uhr Begegnung mit Raimund Dieterich aus Lenningen 
    Thema: "Aus meinen Erfahrungen als Anbieter von Waren aus Israel" -öffentlich-
    Gespräche, Warenvorstellung, Kaufangebote.
    BDS u.a. rufen zum Boykott von Waren aus Israel auf. Wir boykottieren den Boykott. Mit 729 kaufen wir gerne Waren aus Israel.
    Ein Kurzfilm gibt Einblicke in die Arbeit in einer Plantage mit Dattelpalmen am Toten Meer.
  • Dankesnachmittag zur Verabschiedung von Dr. Michael Volkmann, Pfarrer im Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden in der Evangl. Landeskirche Württemberg.
  • 17.00 Uhr Mitgliederversammlung

Schriftliche Einladung mit allen Informationen an die Mitglieder des Denkendorfer Kreis für christlich-jüdische Begegnung e.V. ist erfolgt.

 2019 Oberlehrer Bild JA
Bild;Thinkstock

09.08.2019

  • Schon wieder aus "gegebenem Anlass"

Im Mai 2017 schrieben Ester Scharira und Georg M. Hafner dieses Essay: "Der Oberlehrer" (Link oder pdf). Die "gegebenen Anlässe" sind ohne Ende, wie Regionalbischof Hans-Jürgen Abromeit unter Beweis stellt (Link oder pdf). 
Es ist richtig, dass die EKD einen eigenen Beauftragten gegen Antisemitismus braucht (Link und pdf).

  

 

 

2015 BannerDenkendorferReisen Schild169KB
Israelreisen seit 1963

06.08.2019
  • Israelreise IsraelHerz gro und Petra 2020

    Biblische Studien- und Begegnungsreise
    vom 1. - 13. März 2020.
    Direktflug nach Eilat, Frühling in den Wüsten von Israel und Jordanien, Petra-die Nabatäerstadt, Rotes Meer, Negev und seine Krater, Totes Meer, Wüste Juda und Qumran, Galiläisches Meer, Mittelmeer, Jerusalem, viele Begegnungen und das Purim-Fest. (Änderungen möglich.)
    2018 ChristaJohannesBootsfahrt1 web
    Informationen jederzeit
    bei Johannes Merker
    Tel: 07153 22885.
    Ausschreibung und Anmeldung
    ab sofort HIER.

   ISRAEL FREUT SICH AUF
   UNSEREN BESUCH.

   SIE SIND HERZLICH EINGELADEN
   MIT UNS DAS LAND ISRAEL ZU BESUCHEN.


   Mehr zu den Denkendorfer Reisen!

 

petra jordanien f 164089584 2018 Arad Wstenblick web2018 Jerusalem web2018 Caesarea2 web2018 Kinneret Luftaufnahme web                       Petra                 -                Negev                  -                    Jerusalem               -          Cäsarea       - Kinneret Satellitenbild

 

 

2015 BannerDenkendorferReisen Schild169KB 

06.08.2019


Erlebnisreiche Tage in großartiger Landschaft, an historischen Orten und bei Begegnungen mit Freunden:

 

Frühjahrsreise in Europas Osten:

 

„Polen und Litauen“  

 


Reiseroute, Ausschreibung mit allen Details und Anmeldehinweisen bitte HIER.


Im Menü Reisen nach Litauen und Osteuropa früherer Jahre können Sie einen Blick auf frühere Reisen werfen. 


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
 - Eva und Dr. Otmar Vöhringer, Nordring 16 a, 76448 Durmersheim
   Telefon: 07245-938081; Fax: 93 80 82;
   Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Mehr zu den Denkendorfer Reisen!

 

2016 Kaunas Litauen 2008 Kaunas File:Kaunas Synagoge Innen 3.JPG http://www.rtrfoundation.org/webart/lithuania-map.gif
Kaunas Innenstadt  -  Kaunas's Geschichte stellt Fragen an uns -  in der Choral-Synagoge
   -     Litauen 

 

 

LOGO Ddk blau neuR u n d b r i e f

 27.06.2019

  • Rundbrief 116. Ausgabe

    Der neue Rundbrief wurde am 27.06.2019 versandt!

    Aus dem Inhalt:
    -
    Zum Tod von Günter Gottschalk

    - Rückblick: Geschichte der deutsch-israelischen
      Militärkooperation

    - Widerstand vor der Gaskammer

    -
    Schwerpunktthema: Die Aktivisten des EAPPI
    - Pax Christi setzt sich für die israelfeindliche BDS-Bewegung ein

    - Wie ich mich verändert habe
    - Israelreise 2020

    Polen-Litauenreise 2020
    und vieles mehr.

2012 Michal3


2019 Khomeini 1979
 

  Kooperationsveranstaltung von
  - Denkendorfer Kreis für christlich-jüdische Begegnung e.V.
  - Pfarramt f.d. Gespräch zwischen Christen und Juden i.d. evangl. 
    Landeskirche  Württemberg
  - Stiftskirche Stuttgart


   Vortrags- und Gesprächsabend mit Michal Hoffman, Tel Aviv

  Was ist los mit dem Nahen Osten?

  Über die historischen Wurzeln der Konflikte im Nahen Osten.

  Hier der Videomitschnitt!

 
  Die Veranstaltung war am Mittwoch, 03. Juli 2019, 19.00 Uhr.

  Stiftskirche Stuttgart, Stiftsstraße 12.

 

Michal Hoffman studierte israelische Geschichte und Archäologie B.A. und Nahostpolitik M.A. an der Bar Ilan Universität Ramat Gan. Sie Arbeitet als lizensierte Reiseleiterin in Israel. Seit vielen Jahren begleitet sie u.a. auch unsere Gruppenreisen in Israel.

 

Anfahrt: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
Mit PKW die Tiefgaragen Schillerplatz oder Kronenstraße.

2018 10 03 Weinthal Benjamin
Benjamin Weinthal

15.10.2018

 

Veranstaltung der DIG Stuttgart e.V. und des Denkendorfer Kreis e.V. am 03.10.2018

  • Was kann man tun gegen die antiisraelische BDS-Kampagne?
    Vortrag von Benjamin Weinthal, Journalist Jerusalem Post

Link zum Video https://www.youtube.com/watch?v=sL3PjI5QiOw&t=1s 

2018 Dr.Michael Blume
Dr. Michael Blume

20.09.2018

 

Veranstaltung der DIG Stuttgart e.V. und des Denkendorfer Kreis e.V.
am 06.09.2018

  • Warum Boykottaufrufe gegen Israel antisemitisch sind
    Vortrag von Dr. Michael Blume, Antisemitismusbeauaftragter der Landesregierung Baden-Württemberg

Link zum Video https://www.youtube.com/watch?v=x7yWtZjDnuM


2017 LOGO lilmodorg

 

 

Tora-Lernen mit LILMOD  

Mehr erfahren... bitte HIER!
 

... und Aktuell - aus und über Israel                                                                 

2017 2018 Israel Jubilumsjahre Mehr erfahren ...


 vor 120 Jahren: 1. Zionistenkongress in Basel 


 vor 100 Jahren: Die Balfour-Deklaration


 vor 70 Jahren: UN-Teilungsplan, Resolution 181


 vor  40 Jahren: Sadat's Rede vor der Knesset


 2018 feiert Israel seinen 70. Unabhängigkeitstag

 

2017 Jahr des ZionismusQuelle:Jüdische Allgemeine

13.04.2017

  • 2017 - das Jahr des Zionismus

    Der jüdische Staat hat 2017 viel zu feiern - aber es gibt auch jede
    Menge Anlass zur Reflexion.

  

    Dieser Artikel von Michael Brenner *) erschien schon
    am 05.01.2017 in der Jüdischen Allgemeine.
    Nun hat auch Pfr. Dr. Michael Volkmann in seiner neuen Ausgabe
    von Ölbaum online Nr. 105 dieses wichtige Gedenkjahr 2017 in
    seiner Weise aufgegriffen.

 

    Siehe auch Brenner's lesenswertes Buch: "Israel - Traum und Wirklichkeit des
    jüdischen Staates - von Theodor Herzl bis heute".

2018 UNRWA UNHCR 

02.09.2018

  • Zahlungen für UNRWA einstellen

  Die meisten Israelis sind mit dem Schritt von US-Präsidenten  
  Donald Trump, die palästinensischen Flüchtlingsforderungen zu
  delegitimieren, sehr zufrieden.    mehr dazu israel heute

 

2018 05 11 trump iran abkommenFoto: Kölnische Rundschau

  11.05.2018

Das aufgekündigte Iran-Abkommen

aktuellBerichterstattung

Gut informierende
und erhellende Berichterstattung
aus und über Israel.

"Mehr erfahren bei: "Wie sich informieren über Israel?".

... und Aktuell - Kooperationspartner

2016 Logo AGWege Kopf.430086.gif.458380

  • Pfarrer Dr. Michael Volkmann
    Evangelisches Pfarramt für das Gespräch
    zwischen Christen und Juden                                                        
    www.agwege.de/


  • 04.-06.11.2019: Die Welt der Psalmen XXXCI.
    Fortbildungskurs in Bad Boll mit Rivka Basch, Jerusalem. MEHR.
  • 09.12.2019: Keduscha: Das Heilige - eine jüdische Perspektive
    Studiennachmittag im Lehrhaus Stuttgart mit Gabriel Strenger, Jerusalem. MEHR.
  • 06.-08.12.2019: Das Buch Hiob und die Frage nach dem Sinn des Leidens
    Fortbildungskurs in Bad Boll mit Gabriel Strenger, Jerusalem. MEHR.
  • Und alle weiteren Veranstaltungen finden Sie im Jahresprogramm 2018
    bitte hier: agwege.de