Herzlich willkommen ...

                                                ברוכים הבאים

  - Begegnung mit Israel
  - Praktische Solidarität
  - Aktives Lernen im christlich-jüdischen Gespräch


  Der "Denkendorfer Kreis" entstand 1980 mit dem Ziel, ...

                                        (hier weiterlesen und hier als pdf ausdrucken

2015 Denkendorf73KB

 2020 12 24 Die Beschneidung wikipediaDie Beschneidung - Wikipedia

 

Wir wünschen Ihnen allen

eine frohe weihnachtliche Zeit

und Wohlergehen im Neuen Jahr.



 

Die Weihnachtsgeschichte ist, neben vielem anderen, eine hoffnungsvolle Geschichte. "Jesus ist das Verbindungsstück zwischen uns Nicht-Juden und dem Gott Israels.
Er ist unersetzlich." [Dodo van Uden]

 
.......

Wir unterhielten uns über den Weihnachtsgottesdienst:
"Unser Pfarrer beendete dieses Jahr zum ersten Mal die Weihnachtsgeschichte nicht mit dem Vers Lk2, 20:
"Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott um alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war",

sondern las weiter bis Vers 32:
"...ein Licht, zu erleuchten die Völker und zum Preis deines Volks Israel."



2017 Chanukalichter

Chanukka Sameach wünscht
der Denkendorfer Kreis für christlich-jüdische Begegnung e.V.

 

Gott, wir danken Dir für das Licht - für das Licht der Tora;
für das Licht des Lernens, durch das wir in unserem Leben geleitet werden; für das Licht der Wahrheit und für das Licht des Gewissens; für die großen, guten Menschen, die wie die Sterne am Himmel glänzen; für das Licht der Kerzen.
Wir danken Dir und preisen Deinen Namen. 

Seder ha-Tfillot

"Er setzt der Finsternis ein Ende."

Hiob 28,3

 

Licht verbrauchen

Eine kleine Geschichte rund um rituelle Kerzen

Der Besuch meiner Schwester aus Los Angeles stand an. "„Kann ich dir etwas mitbringen?“", fragte sie mich. Ich zögerte keinen Moment: "„Schöne Chanukka-Kerzen, bitte.“" Das Lichterfest lag rund zehn Monate in der Zukunft, aber meine Schwester ist meine seltsamen Wünsche inzwischen gewohnt.

Ich lebe in Berlin, wo jüdische Festkerzen überteuert und nur in geringer Auswahl zu haben sind. Nicht nur nötige ich daher meine Familie, ihr Gepäck schachtelweise mit handgezogenen Chanukka-Kerzen zu belasten, sondern ich nehme es mir auch heraus, mir von reisenden Freundinnen und Freunden aus Israel jüdische Jahrzeit-Gedenkkerzen mitbringen zu lassen. Diese langjährige Praxis meinerseits ist so unzeitgemäß wie unfair, schließlich könnte ich meinen Vorrat an rituellen Kerzen auch durch eine Online-Bestellung aufstocken. Doch an manche Errungenschaften des modernen Lebens passe ich mich nur zögernd an. Außerdem lösen die Kerzen für meine Besucherinnen und Besucher das Problem des Gastgeschenks, also haben alle etwas davon.
Bei jüdischen Ritualen werden große Mengen von Kerzen angezündet. Seit der Erschaffung des Lichts im ersten Kapitel der Hebräischen Bibel durchziehen die Motive Licht und Feuer jüdische Texte von der Antike bis in die Gegenwart. Über jede Erwähnung von Licht in den hebräischen Schriften wurde gegrübelt, jede wurde genauestens studiert, ihr Kontext und Sinn diskutiert und ausgelegt. Es gibt im Judentum nicht die eine, feste Bedeutung von Licht, und mit der Zeit wurden unterschiedliche Lichtmetaphern in Bestandteile der rituellen Praxis umgewandelt.

Weiterlesen auf www.jmberlin.de/node/5536

 

 

LOGO Ddk blau neuR u n d b r i e f

 11.11.2020

  "Gut Rosch" - "Guten Rutsch"

 

 

2020 urn newsml dpa com 20090101 200201 99 730678 large 4 3 jpg


22. März 2020


Gott, schenke der Regierung dieses Landes deine Weisheit; sei mit denen, die unser Land leiten und mit allen, die für die Sicherheit und das Wohlergehen unseres Landes und seiner Bürger Verantwortung tragen.

Gib uns allen die Kraft, unseren Verpflichtungen in Liebe nachzukommen, damit Gerechtigkeit und Güte in unserem Land wohnen. Lass unsere Herzen mit Frieden erfüllt sein.

Lass die Verantwortlichen unseres Landes einander in Achtung begegnen. Lass sie sich einig sein in der Liebe zum Guten und in dem Willen, Gewalt und Streit abzuwehren.

Gemeinsam mit allen Nationen dieser Welt lass uns nach Frieden, Gerechtigkeit und Wohlergehen streben, damit wir und die kommenden Generationen in Frieden leben.

Darin möge unser Land seine Ehre finden und seinen Ruhm darin, dass es mitwirke an der Erlösung und an der Verwirklichung der Herrschaft Gottes auf Erden. Amen.


 

Vater unser im Himmel, in notvoller Zeit rufen wir dich an. Du erhörst Gebete.

Schenke denen, die in unseren Tagen für die Menschen auf unserer Erde besondere Verantwortung tragen, Weisheit von dir. Für ihre Aufgaben und Entscheidungen bitten wir, dass sie weiter Möglichkeiten zur Heilung Kranker und zur Stärkung Gesunder entdecken. Lass uns dabei in friedvollem Miteinander Helfende sein, mit unserem Reden und Tun in der Verantwortung vor dir.

So mögest du Kranke heilen, Gesunde stärken, Helfende stützen, uns alle behüten und bewahren. Amen.


... und Aktuell - Denkendorfer Kreis e.V.

2012 Michal3


2019 Khomeini 1979
 

 
Kooperationsveranstaltung von

  - Denkendorfer Kreis für christlich-jüdische Begegnung e.V.
  - Pfarramt f.d. Gespräch Christen und Juden i.d. ev. Landeskirche Württemberg
  - Stiftskirche Stuttgart


Dies war am 3. Juli 2019:

Vortrags- und Gesprächsabend mit Michal Hoffman, Tel Aviv

  Was ist los mit dem Nahen Osten?

  Über die historischen Wurzeln der Konflikte im Nahen Osten.

  Hier der Videomitschnitt!

  Hier der Vortrag als pdf!


Michal Hoffman studierte israelische Geschichte und Archäologie B.A. und Nahostpolitik M.A. an der Bar Ilan Universität Ramat Gan. Sie Arbeitet als lizensierte Reiseleiterin in Israel. Seit vielen Jahren begleitet sie u.a. auch unsere Gruppenreisen in Israel.

2020 07 15 Israel Logo bunt2020 07 15 Israel Logo bunt

  • Sie wollen sich aktuell und tagespolitisch über Israel informieren?
  • In unseren Rundbriefen finden Sie ausgesuchte Berichterstattung aus und über Israel und den Nahen Osten, bitte HIER.
  • Wie sich informieren über Israel?
    Dazu mehr HIER auf unserer Homepage.

 

MIT EINEM KLICK...: Von uns empfohlene Nachrichtenportale sind z.B.:

 

... und Aktuell - aus und über Israel                                                                 

aktuellBerichterstattung

Gut informierende
und erhellende Berichterstattung
aus und über Israel.

"Mehr erfahren bei: "Wie sich informieren über Israel?".

... und Aktuell - Kooperationspartner

2016 Logo AGWege Kopf.430086.gif.458380

  • Pfarrer Jochen Maurer
    Evangelisches Pfarramt für das Gespräch
    zwischen Christen und Juden                                                        
    www.agwege.de/

  • Pfarrer Jochen Maurer ist seit Frühjahr 2020 Nachfolger von Pfr. Dr. Michael Volkmann im "Pfarramt für das Gespräch zwischen Christen und Juden in der Evangelischen Landeskirche  Württemberg" und in der Arbeitsgruppe "Wege zum Verständnis des Judentums".
    Postadresse: Büchsenstraße 33, 70191 Stuttgart
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Internet: www.agwege.de

2016 LOGO Ehemalige Synagoge RexingenEhemalige Synagoge Rexingen

 

  • Aktuelle Informationen zzt bitte direkt auf der oben genannten Web.   

2016 Logo DIG Ulm


  • Aktuelle Informationen zzt bitte direkt auf der oben genannten Web.

2016 DIG logo

mitmachen - veranstaltungen - junges forum -


  • Aktuelle Informationen zzt. bitte direkt auf der oben genannten Web.